Deutsches Korps IUKK
Deutsches Korps IUKK

Aktuelles

Homepage online

Das DK stellt sich vor.

2012

14.08.2012

Eintragung in das Vereinsregister

 

Am 14.08.2013 wird das DK IUKK in das Vereinsregister Regensburg unter der Nummer VR 200853 eingetragen.

Die erste Gründungsversammlung und Errichtung der Satzung fand bereits am 14.10.2011 in Regensburg statt. Die ursprüngliche Satzung wurde geändert und am 17.02.2012 nachgetragen. Eine zweite Satzungsänderung war notwendig, weswegen eine Neufassung am 24.06.2011 statt fand.

Bereits am 30.05.2010 wurde der erste Otaman des DK Richard Rieger in die IUKK in der Ukraine durch Generaloberst der Kosaken P.M. Kitsko aufgenommen. Am 24.12.2010 erfolgte die Berufung in das militärisch kosakische Departement der Ukrainischen Akademie der Wissenschaften und die damit verbundene Beförderung zum Generalmajor der Kosaken.

___________________________________________________________________________________________________

 

 


Fahnenweihe am 23.09.2012

 

Am 23.09.2012 erfolgte die Fahnenweihe unserer Fahnen in der ukrainisch orthodoxen Peter und Paul Kirche in München/Ludwigsfeld.

Die Segnung der kosakischen Fahnen und des Kosakenvereins erfolgte durch Erzpriester Valentin Smoktunovic, welcher auch Kaplan des DK ist. Der Segen hierzu erfolgte durch den Erzbischof von London und Westeuropa Ioan.

Im Anschluss an die heilige Lithurgie und der Fahnenweihe wurde gefeiert. Getränke und Grill wurden vom DK gestifftet. Als hervorragender Grillmeister tat sich Anton Gerbel hervor, der die Anwesenden mit seinem Können immer satt und zufrieden stellte. Ruslana Gerbel organisierte die Eindeckung der Tische und achtete darauf, dass stets genügend Getränke auf den Tischen zur Verfügung standen.

Der Ingolstädter ukrainische Folklorechor "Ukrajinska perlyna" beeindruckte mit seinem musikalischen Können. Zur Feier des Tages wurden extra Kosakenlieder einstudiert und aufgeführt.


Druckversion Druckversion | Sitemap
© Richard Rieger